Okonjima Lodge

20.10.2004 Die Okonjima Lodge ist Sitz der AfriCat Foundation. Das Ziel von AfriCat Foundation ist es Raubkatzen, in der Hauptsache Geparde und Leoparde, sofern sie verletzt oder gefangen wurden, wieder fit für die Freiheit zu machen und auszuwildern. Bei Geparden haben sie eine Auswilderungsquote von über 90 %, bei Leoparden über 80 %! Ferner ist es ihnen ein grosses Anliegen das Bewusstsein der Farmer zu verändern, damit diese die Katzen nicht abschiessen sondern einfangen lassen, damit sie wieder ausgewildert werden können.
Wir waren schon vor 2 Jahren hier und weil es uns so gut gefallen hat, sind wir wieder hergekommen. Es gibt hier 2 Hauptaktivitäten: Wild lebende Leoparden mit dem Funk suchen, soweit sie zu finden sind oder die nicht mehr auswilderungsfähigen Geparde besuchen. In dem Areal der Okonjima Lodge leben ca. 7 - 8 Leoparde, 3 von ihnen haben ein Funkhalsband, damit man sie orten kann. Dies funktioniert aber nicht immer, da das Funksignal nicht so stark ist und wenn sich die Tiere bewegen oder im Gebüsch sind, sind sie sehr schwierig oder gar nicht zu orten. Wir hatten Glück und haben einen Leoparden gefunden, von dem zweiten konnten wir nur Spuren finden. Fotografisch gesehen bin ich natürlich hin und her gerissen. Einerseits ist eine hervorragende Sache die Leoparde so nah zu Gesicht zu bekommen, anderseits sieht man meist das Funkhalsband auf den Bildern ...
Die Geparde sind meist zu alt oder aus sonstigen Gründen nicht mehr auswilderungsfähig, daher haben sie hier ein "Altersheim" gefunden.
Es gibt auch noch Löwen in einem 4 ha grossen Gehege, die Löwen wurden irgendwo unter katastrophalen Bedingungen gehalten und daher von AfriCat übernommen. 

Namibia/ Botswana

Alle Bilder dieser Webseiten sind urheberrechtlich geschützt; sie dürfen nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung des Fotografen benutzt werden, und auch nur mit Autorenhinweis direkt am Bild. 
Copyright 2004 © Markus Fries
Blacknudl@gmx.de

Stand: 20.08.2006