Sa 04.11. Machhermo 4.410 m - Gokyo 4.750 m - Gokyo Ri 5.360 m - Gokyo 4.750 m

Wake up 6:00h. Ich habe trotz Schnupfen relativ gut geschlafen. Die Nase läuft permanent, dadurch ist sie wenigstens nicht verstopft und ich habe beim Schlafen meistens Luft bekommen. Heute morgen kann ich ein super Tempo laufen, Heike ist etwas langsamer. Unterwegs wird ein Bergsteiger huckepack von einem Sherpa runter getragen, vermutlich höhenkrank. 

Machhermo 4.410 m Cho Oyu 8.201 m Dudh Pokhari 4.750 m Cholatse 6.440 m
Cholatse 6.440 m Der linke braune Hügel, der isses, der Gokyo Ri 5.360 m, rechts davon der Cho Oyu 8.201 m Hoch geht's, aber ganz, ganz langsam, am See gelegen Gokyo 4.750 m Wieviel Meter werden es noch bis oben sein? Endlos!

Nachdem wir ca. 11h schon in Gokyo waren, haben wir den Entschluß gefaßt, gleich heute auf den Gipfel zu steigen. Laut Reiseprogramm wäre der Gipfel erst morgen früh dran. Christian, Heinz und Jürgen sind um 11h los und wir 4 sind um ca. 11:25h los. Nachdem es mir bis dahin prima ging bin ich genauso weiter und mit mir Beate, Claudia und Heike. Mein Anfangstempo war viel zu hoch, nach ca. 250 Höhenmeter, auf 5.000 m, hab ich auf die 3 gewartet. Ab diesem Zeitpunkt war es für mich eine ziemliche Qual, einerseits hatte ich eigentlich überhaupt keine Luft mehr und anderseits bekam ich wieder meine höllischen Rückenschmerzen. Die Luft reichte nur noch für wenige Schritte oder für einen großen Schritt. Wären die 3 Mädels nicht vor mir gewesen, hätte ich mit Sicherheit schon mehrmals aufgegeben. 5,100 m, wieder ein paar Schritte, 5.150 m, ..., 5.200 m, die Mädels sind immer weiter weg. 5.300 m, da kommen mir Christian und Heinz entgegen: "Es ist nicht mehr weit!" Wenn die wüßten wie weit nur ein paar Meter sein können. Heike steht schon oben und wartet auf mich, ich pumpe Luft in mich soviel es geht. Geschafft!!! 

Oben! Geschafft! YES! Links Everest 8.850 m, rechts daneben Lhotse 8.501 m Von links: Cholatse 6.440 m, Taboche 6.542 m, Khantega 6.783 m und Thamserku 6.808 m Wir beide oben!  Cho Oyu mit dem Ngozumpa Gletscher, der größte Nepal's
Cho Oyu 8.201 m Khantega 6.783 m und Thamserku 6.808 m Khantega 6.783 m und Thamserku 6.808 m, die Wolken kommen wieder das Tal hoch Makalu 8.475 m
Blick vom Gipfel des Gokyo Ri 5.360 m als Panoramabild
Everest 8.850 m Cholatse 6.440 m Taboche 6.542 m Khantega 6.783 m und Thamserku 6.808 m
Everest 8.850 m und Lhotse 8.501 m Keine Ahnung wie die heißen, Richtung Nordnordwest Geschafft! Geschafft!
Geschafft! Cho Oyu mit dem Ngozumpa Gletscher Cho Oyu 8.201 m Heinz beim Futtern!

Das Gefühl es geschafft zu haben, ist in keinsterweise zu beschreiben. Ein Glücksgefühl unglaublich. Zu allererst hab ich Heike in die Arme genommen und alle Qual war weg. Geschafft, wir sind beide oben, auf 5.360 m! Wenn dann langsam zumindest soviel Luft da ist um hoch zu schauen und den Blick zu genießen. Sensationell!!! Berge vollgepackt mit Eis, 4 Achttausender und der größte Gletscher Nepals, fantastisch. Nach dem ersten Rundblick geht's ans fotografieren. Nach ca. 1 Stunde geht’s wieder runter. Beim Abstieg wachsen mir fast Flügel, auf einmal ist die Luft wieder da. Es ist absolut super oben gewesen zu sein. Ich habe noch nie in einem Urlaub solche Extreme erlebt, einerseits unglaubliche Qual und andererseits fantastische Glücksgefühle. Wer so was in ähnlicher Weise nicht erlebt hat, kann dies nicht bzw. kaum nachvollziehen. In Gokyo angekommen, unheimliche Erleichterung. Durst und Hunger ohne Ende. Das Essen ist klasse, Tomatensuppe und Reis mit Curry. Da es das beste Essen auf unserem Trekk ist, bekommt die Chefin von Dieter eine Schürze! Dieter hat früher bei Knorr gearbeitet. Kein Kommentar! Zimmertemperatur 4 Grad.

 zurück zu Nepal II                Übersichtskarte