Sa 28.10. Busfahrt Godavari Village Ressort zum Flughafen, Flug nach Lukla 2.800 m und Wanderung nach Phakding 2.650 m

Wake up 3:45h!!! Die spinnen!! Wobei je früher der Flug geht, desto besser die Chancen, das der Flug stattfindet, da in Lukla nur auf Sicht gelandet werden kann. 4:15h Frühstück, 5:00h Abfahrt zum Flughafen, 6:00h Abflug nach Lukla 2.800 m. Na was für ein Flieger! Aber klasse Piloten. Gem. Beate und Jürgen, die beide einen Pilotenschein haben, muß man sehr gut sein, um auf der Landepiste zu landen, die sehr kurz und ziemlich ansteigend ist.  

Eingpfercht im Flieger; Vorne Heinz, Dieter und Helmut Wir fliegen! Unser Flieger: Yeti-Airlines Die Landebahn!!!
Lukla, im Vordergrund die Landebahn Der Tower und Nupla 5.885 m Lukla 2.800 m

Los geht's! Am ersten Tag nur ca. 150 m hoch, 330 m runter und 4 km. Fast permanenter Blick auf den sehr schönen Nupla 5.885 m. Schön langsam mit 2 Pausen nach Phakding 2.620 m. Einfach Klasse hier zu laufen und wieder absolut sensationell was die Träger alles tragen. Alles in Körben und per Stirnband gehalten. Wohlgemerkt alles wird getragen! Im Sholo-Kumbu, das ist die Everest-Region und die Heimat der Sherpa’s gibt es keine einzige Straße! Unterwegs gab's Nudelsuppe und gebratene Nudeln, lecker, mit Blick auf den Kusum Kangguru 6.369 m.

Erste Unterkunft, wir sind sehr gespannt. Alles Doppelzimmer, sauber und ordentlich. die größte Überraschung aber ist, das es eine warme Dusche gibt. Na das nutzen wir doch gleich mal aus, solange es das noch gibt. Ausruhen und an die Höhe gewöhnen. Abendessen, na ja, aber o.k..  

Los geht's! Nupla 5.885 m Heike, Helmut von hinten, Beate, ... Nice tree
Yak Die halbe medizinische Abteilung: Christian, Jürgen und Heinz. M. B. Kusum Kangguru
6.369 m
Kusum Kangguru
6.369 m
Heinz, Heike, Beate, myself Die "Pickel" am Hang sind alles Gebetsfahnen Gebete auf Stein
Yak

          zurück zu Nepal II                Übersichtkarte