Do 02.11. Tengboche 3.870 - Pangboche 3.985 m - Phortse 3.840 m

1:30h aufgewacht, ziemliche Halsschmerzen, ich lutsche 3 Halstabletten. Wake up 6:30h, 6 Grad im Zimmer, immer noch Halsschmerzen. Frühstück 7:30h. Abmarsch nach Pangboche, kurze Besichtigung des Klosters und dann auf einem wunderschönen Höhenweg nach Phortse. 

Kloster Tengboche Dieter und Siggi Kloster Pangboche ganz oben Taboche 6.367 m Kloster Pangboche
Heike Christian Ama Dablam 6.856 m, in diversen Variationen Ama Dablam 6.856 m

Der Höhenweg ging viel rauf und runter, was in der Höhe ca. 3.950 - 4.080 m doch sehr anstrengend war. Sobald es hochging sind wir wirklich nur ein Fuß vor den anderen gegangen und das ganz langsam. Die Aussicht war aber wieder fantastisch. 

Ama Dablam 6.856 m Schön und namenlos Everest 8.850 m, Lotse 8.501 m und Ama Dablam 6.856 m Everest 8.850 m und Lotse 8.501 m
Steinmauern ohne Ende Khantega 6.783 m und Thamserku 6.808 m Phortse 3.840 m

Nachdem es gestern nur Katzenwäsche gab gibt’s heute wieder Hot Shower. Das weckt die Lebensgeister. Der Chef der Lodge war 1983 auf dem Everest, das sieht man ihm heute nicht mehr an, trotzdem Respekt! Heike hat heute das erste mal Kopfweh, ich auch ein wenig. Vorhin beim Lunch hab ich erfahren, das der eine der beiden Österreicher, Walter, 75 Jahre alt ist, jetzt versteh ich auch warum er meist der Letzte ist. In dem Alter diese Leistung, Respekt. Jetzt liegen wir beide in unseren Schlafsäcken und dösen ein wenig, vielleicht geht dadurch das Kopfweh weg. Ausgeschlafen nach ca. 30 Minuten das Kopfweh vorne ist weniger, leider ist es hinten dazu gekommen. Lecker gegessen, das Kopfweh ist fast weg. Seit ca. 3 Tagen bekomme ich immer mehr Kreuzschmerzen, teilweise beim laufen, abends immer, ich weiß teilweise nicht mehr wie ich sitzen soll. Draußen ist alles zu, wir sind mitten in den Wolken. Bisher sind fast jeden Nachmittag Wolken gekommen und am nächsten Morgen waren sie weg. Schau mer mal.

zurück zu Nepal II                Übersichtskarte