Hilltop Lodge/ Hluhluwe-Umfolozi Tierschutzgebiet - La Mercy/ Durban

06.10.2001 Samstag
Pirschfahrt am Morgen, Fahrt in den Umfolozi-Nationalpark und danach nach Durban, 358 km. Aufstehen 5.30h, Abfahrt 6:05h, da um 6h das Camp die Tore öffnet. Wir haben uns einen Bereich raus gesucht, wo gem. Karte im Camp, am Vortag andere einige Elefanten gesehen haben. Auf der Karte kann man die Stellen mit bunten Pfeilen markieren, an denen man die Tiere gesehen hat. Es geht gleich gut los, als wir nur wenige Minuten nach verlassen des Camps auf ein stattliches Nashorn treffen. Als wir in den besagten Abschnitt kommen, treffen wir auf eine komplette Elefantenfamilie. Heike wird gleich wieder ganz anderst, da sie doch recht nah sind und auch ordentlich Lärm verursachen. Da Jungtiere dabei sind, ist ohnehin Vorsicht geboten, weil Elefanten diese besonders schützen und dann wesentlich angriffslustiger sind als sonst. Nach dem Rudel treffen wir auch noch auf diverse andere einzelne oder paarweise Elefanten. Außerdem haben wir wieder diverse Nashörner, Büffel, Zebras, Streifen-Gnu's, Giraffen, Affen und Elantilopen gesehen. Um 10h haben wir dann erstmal in unserem Camp gefrühstückt. Auf der Fahrt in den Umfolozi-Nationalpark hat Heike beim Überfahren einer Brücke sogar ein Krokodil entdeckt! Nach kurzer Besichtigung des Parks und aufgrund des relativ schlechten Wetters, haben wir es dann vorgezogen doch Richtung Durban zu fahren. Ursprünglich wollten wir im Umfolozi-Nationalpark übernachten. Die Fahrt geriet dann doch um einiges länger (16:30h) wie geplant, da es recht weit war und wir die geplanten B&B-Unterkünfte nicht fanden. Im Endeffekt landet wir in einem recht einfachen und schlichten Hotel. Ein gewisser Investitionsrückstau war nicht zu übersehen. Der Service war dafür aber um so besser und es lag direkt am Meer. Irgendwie haben wir heute 3 dumme Fehler auf einmal gemacht. Erstens zu spät getankt. Wir mußten schon von der Nationalroute runter und haben uns blöde gesucht nach einer Tankstelle, die wir aber zum Glück dann doch gefunden haben, hat uns aber ca. 30 km Umweg eingebracht. Zweitens kein Geld umgetauscht, was nicht weiter tragisch wäre, wenn heute nicht Samstag wäre! Heike ist am späten Abend zum Glück noch eingefallen, das Durban einen internationalen Flughafen hat, wo wir dann am nächsten Tag tauschen konnten. Drittens zu spät nach einem Hotel gesucht. Ich war am Schluß ziemlich kaputt, da macht Hotelsuche wirklich kein Spaß mehr.

Elefant Nashorn Streifenliest Giraffe Krokodil
Zebra Giraffe Giraffe Giraffe

Alle Bilder bzw. Tiere auf dieser Seite sind aus dem Hluhluwe-Tierschutzgebiet.

     Südafrika