The Elephant House/ Addo - Beacon Guesthouse/ Plettenberg Bay - Burga's Guesthouse/ Oudtshoorn

12.10.2001 Freitag
Fahrt von Addo nach Plettenberg Bay, Beacon Guesthouse, mit Zwischenstop am Tsitsikama National Park, 336 km. Heute ist Freitag, da gehen wir doch gleich mal in der ersten Stadt Geld umtauschen! Im Tsitsikama Nationalpark schauen wir uns den Big Tree, mit 8,9 m Umfang, an und gehen im Park größtenteils an der Küste bis zu einer Hängebrücke spazieren. Dabei sehen wir einen grünen und einen bunten Papagei, aber leider sind sie beide sehr schnell weg, d.h. keine Chance zum fotografieren. In Plettenberg Bay ist die Zimmersuche wieder etwas komplizierter. Das erste ist für das gebotene zu teuer, das zweite finden wir gar nicht und das dritte ist voll. Aber die Besitzerin im dritten meint, wir sollen nur 2 Häuser weiter gehen, die hätten auch schöne Zimmer und das stimmt dann auch. Außerdem gibt er uns einen sehr guten Tipp zum essen gehen. Leider regnet es heute abend mal wieder. Gute Nacht.

13.10.2001 Samstag
Fahrt von Plettenberg Bay nach Oudtshoorn/ Kleine Karoo über Knysna/ Waterfront, 199 km. Nachdem wir relativ früh wach sind machen wir vor dem Frühstück (7:30h) um 6:30h erstmal einen Strandsparziergang. An einem Viewpoint treffen wir einen total lustigen Engländer, der schon diverse afrikanische Länder seit September bereist hat und genauso begeistert ist wie wir. Außerdem sehen wir das erste mal Wale! Zwar sind diese sehr weit von der Küste weg, aber wir sehen welche. Knysna Waterfront ist ganz nett, aber gegenüber unserer bisherigen Reise, viele, sehr viele Touristen, viele Deutsche, richtig ungewohnt. Weiter geht die Fahrt, über George, immer wieder mit grandiosen Blicken auf's Meer. Zuletzt über einen Pass und durch die Kleine Karoo eine Halbwüste. In Oudtshoorn haben wir uns eine Unterkunft gesucht und sind dann zur Cango Wildlife Ranch. Dort gibt es Geparden, Puma‘s, Jaguare, Löwen, Tiger, Krokodile und Pygmäen-Nilpferde zu sehen. Es ist anfangs sehr seltsam, nach den ganzen Tieren in "freier" Wildbahn, wieder Tiere in Käfigen, wenn auch recht großen, zu sehen, es dauert ein wenig, sich daran zu gewöhnen. Es war einges geboten, da die meisten Tiere gerade gefüttert wurden. Am Abend sind wir wieder auf Empfehlung unserer Gastgeberin, Burga, unterwegs gewesen und haben phantastisch gegessen. Es war das beste Essen, das wir bisher in Südafrika bekommen haben! Außerdem war es, wie immer in Südafrika, sehr günstig. Für 2 Vorspeisen, 2 Hauptspeisen, eine Flasche sehr leckeren südafrikanischen Weines, einem Schnaps, einem Espresso und einer Nachspeise haben wir keine 70 Mark bezahlt! Gute Nacht!

Früh morgens am Strand Schnecken oder sowas ähnliches Knysna/ Waterfront Kleine Karoo Kleine Karoo
Gepard Gepard Löwin Tiger Krokodil
Pygmäen-Flusspferd 'Herbert' Pygmäen-Flusspferd 'Herbert' Pygmäen-Flusspferd 'Herbert' Pygmäen-Flusspferd 'Herbert'

Alle Tiere auf dieser Seite sind aus dem Cango Wildlife Ranch & Cheetahland.

     Südafrika