Kapstadt / Kap der guten Hoffnung

19.10.2001 Freitag
Kapstadt - Kap der guten Hoffnung, 168 km. Elie hat gestern versucht, unsere Flüge zurück zu bestätigen, was auch bis auf einen funktioniert hat. Southafrican Airways akzeptiert die übernommenen Flüge von Swissair nicht mehr. Nun müssen wir zum Reisebüro und den Flug von Kapstadt nach Johannesburg neu buchen. Der vorgesehene Flug ist ausgebucht, daher fliegen wir eine Stunde früher. Wenn der Rest klappt soll's mir egal sein. Danach fahren wir zum Kap der guten Hoffnung. Die Fahrt ist sehr schön und geht über Küstenstraßen und kleine Hügel zum Kap. Dort gehen wir erstmal zum Leuchtturm hoch und genießen die Aussicht. Auf dem Rückweg zum Auto kommen uns Massen von Schulkassen entgegen. Ziemlich laut ... hat aber auch Vorteile es schauen zig Augenpaare auf das Wasser ... und siehe da ein Wal! Es muß ein recht junger sein, da er relativ klein ist und ... er springt. Dreimal und dann kommt er immer näher an die Küste, wir können das von hier oben gut beobachten, da ca. 100 m über dem Wasser sind. Als er weg ist, beschliessen wir, noch ganz vor an den Cape Point zu gehen, in der Hoffnung, noch weitere Wale zu sehen. Wir haben Glück, es kommen 3 Wale, einer von ihnen springt auch wieder zweimal. Wir schauen ihnen über eine Stunde zu, sofern wir sie sehen und nachdem unsere Augen sehr müde werden, fahren wir nach Hause. Vorher fahren wir aber noch ans Kap der guten Hoffnung welches ca. 500 m Luftlinie vom Cape Point entfernt ist. Auf dem Weg dorthin sehen wir Strauße und Affen. Auf dem Rückweg nach Kapstadt fahren wir noch bei den afrikanischen Pinguinen ins Simonstown vorbei und in Muizenberg bei den Strandhäuschen. Abendessen in der Waterfront, da unser Steakhaus eine Geburtstagsfeier hat. Gute Nacht.

Kap der guten Hoffnung Südlicher Glattwal Südlicher Glattwal Der alte Leuchtturm Südlicher Glattwal
Südlicher Glattwal Südlicher Glattwal Südliche Glattwale Der neue Leuchtturm Pinguine
Pinguin Muizenberg Muizenberg

     Südafrika